startseitefaschingaktuelleslinksimpressum
Fasching Faschingskostüme Babykostüm Kostüm Biene Clownskostüm Dirndl Kostüm Elvis Kostüm Fee Kostüm Gespenst Hexenkostüm Hippie Kostüm Indianerkostüm Mittelalter Pippi Langstrumpf Piratenkostüme Prinzessin Kostüm Ritterkostüm Rotkäppchen Tierkostüme Vampirkostüm Waldfee Wikingerkostüm Aktuelles Links Impressum

Wikingerkostüm

 

Was gehört zum Wikingerkostüm?

 

Wichtig für das Wikingerkostüm ist auf jeden Fall die Kopfbedeckung. Den hierfür benötigten Helm mit zwei nach oben gebogenen kurzen Hörnern kann man in den Faschingsabteilungen der Kaufhäuser oder aber in entsprechenden Faschingskostüm-Shops im Internet erwerben.

 

Zur Not tut es aber auch ein grobes Leinenhemd mit Gürtel. Toll sieht es aus, wenn die Beine nackt bleiben und man schwarze oder braune Turnschuhe und Sandalen trägt. Diese Schuhe werden rechts-und linksseitig mit langen, braunen Stoffbändern versehen, welche immer überkreuz bis zum Knie gebunden werden. Man kann aber auch gut eine Lederhose oder eine Leggings zu dem Kostüm tragen. Schön wirken dazu auch noch ein uriges Trinkhorn und ein Schild. Den Schild kann man kaufen oder selber herstellen, indem man starke runde Pappe mit Silber-oder Stanioalpapier beklebt und mit einem Haltegriff versieht.


Wer keinen Helm „von der Stange“ kaufen will, sondern lieber selbst bastelt, kann einen solchen Helm auch selber machen, indem man eine Strickmütze oder Bademütze mit Staniolpapier oder Silberfolie aus dem Bastelgeschäft beklebt. Diese Folie verstärkt man oben auf dem Kopf spitz zulaufend. Die Hörner kann man ebenfalls selbst basteln, indem man Zeitungspapier und Kleister in die richtige Form bringt, trocknen lässt und mit weißer Farbe bemalt. Den Helm kann man, wenn man möchte, auch aus einem Luftballon plus alten Zeitungen und Kleister herstellen.

Unter seinem Helm trägt der Wikinger dicke gelbe oder rote Zöpfe. Auch diese kann zu dem Wikingerkostüm im Handel fertig erstehen. Auch diese kann man sie aber auch aus dicker Wolle oder breiten Krepppapierstreifen selber flechten und unter dem Hut befestigen. Dazu passt noch ein mächtiger Schnauzer. Auch diesen kann fertig kaufen oder aus dicker Wolle oder Filz selber formen, an beiden Enden mit einem Gummifaden versehen, welchen man dann hinten am Hinterkopf in der richtigen Länge festknotet und abscheidet, so dass man sich den Schnauzer über das Gesicht streifen kann.


Zu dem Wikingerkostüm gehört eine rustikale Kleidung: Wer hat, kann eine Fell- oder Lederweste über die nackte Haut oder ein dunkles T-Shirt ziehen und in der Taille mit einem breiten Gürtel zusammenhalten.